Rufbus hoki: Jetzt mit mehr Haltestellen und digitaler Bezahlung unterwegs

Holzkirchen, 18.11.2022 - Gut zwei Monate ist der neue Rufbus hoki, betrieben von der Firma omobi in Holzkirchen unterwegs und bietet den Bürgerinnen und Bürgern eine Alternative zum eigenen Auto. Seit heute stehen weitere 90 virtuelle Haltepunkte zum Ein- und Aussteigen zur Verfügung. Zudem kann man jetzt digital bezahlen.


Fahrgäste haben nie weit zu laufen. Der digitale Rufbus hoki bietet jetzt noch mehr Haltepunkte zum Ein- und Aussteigen.

Bild: @gipfelformer


Zum Start des flexiblen Rufbusses hoki gab es in Holzkirchen rund 150 stationäre und virtuelle Haltestellen, an denen die Fahrgäste zu- und aussteigen konnten. Die virtuellen Haltestellen bieten den Vorteil, dass sie je nach Bedarf sukzessive erweitert werden können. Nach zwei Monaten Fahrbetrieb wurden die Haltepunkten nochmals optimiert und erweitert, sodass nun ein engmaschiges Netz aus über 240 Haltepunkten zur Verfügung steht. Eine Karte mit allen virtuellen Haltestellen kann hier eingesehen werden: https://www.omobi.de/ortsbus-hoki .

“Vielen Dank an alle Fahrgäste für die vielen Rückmeldungen! Aus dem Kundenfeedback und in Abstimmung mit dem Betreiber omobi, wurden die hoki-Haltepunkte nochmal genau unter die Lupe genommen. Einige wurden umgesetzt, andere weggenommen und viele neue virtuelle Haltepunkte ergänzt, sodass die Fahrgäste noch kürzere Wege haben und bequemer auf den hoki umsteigen können”, erläutert erster Bürgermeister Christoph Schmid dazu und bittet die Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin um ihr Feedback.

Per App buchen und digital bezahlen

Eine Fahrt mit dem hoki lässt sich bei Bedarf per App oder telefonisch buchen und kostet für Erwachsene zwei Euro, für Senioren und Kinder einen Euro, Kleinkinder (0-6 Jahren) in Begleitung und Besitzer der HolzkirchenKarte fahren kostenlos. Bisher wurde das Fahrtentgelt direkt beim Fahrer in bar entrichtet. Ab jetzt kann man die Fahrt auch direkt digital in der App bezahlen. Dabei kann der Fahrgast ganz bequem zwischen drei unterschiedlichen digitalen Bezahlmethoden wählen: Kreditkarte, SEPA-Lastschrift oder PayPal.

So funktioniert’s

Der hoki fährt nicht wie ein traditioneller Bus nach einem fixen Fahrplan vorgegebene Haltestellen ab, sondern kann flexibel per App oder telefonisch gebucht werden. Hat ein Fahrgast seine Fahrt bestellt, berechnet ein intelligenter Algorithmus die optimale Route und bündelt die Anfragen anderer Fahrgäste, um alle schnellstmöglich und nachhaltig an ihr gewünschtes Ziel zu bringen. Die zwei silbernen Minivans mit der grünen Aufschrift sind von Montag bis Donnerstag: 06:00 – 20:00 Uhr, Freitag: 06:00 – 01:00 Uhr und Samstag: 10:00 – 01:00 Uhr unterwegs.

Weitere Informationen zum hoki gibt es unter https://www.omobi.de/ortsbus-hoki .

Durch das flexible System können technische Parameter schnell und individuell angepasst werden, um das Angebot stetig zu verbessern. Teilen Sie Ihre Verbesserungsvorschläge gerne der Standortförderung unter mobilitaet@holzkirchen.de oder 08042 642-320 mit!


Pressekontakt:

Stefanie Sedlak

stefanie.sedlak@omobi.de